Bedlam Brotherhood

[Rezension] T. M. Frazier – Bedlam Brotherhood: Er wird dich begehren

Inhaltsangabe des Verlags zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich begehren
Als Grim Emma Jean nach all den Jahren bei den Los Muertos, seinem schlimmsten Feind, aufspürt, ahnt er nicht, dass sie zusammen durch die Höllen gehen werden. Er ahnte nicht, dass ihre Liebe einen Krieg auslösen würde, der die ganze Stadt im Blut versinken lässt. Emma Jean in Sicherheit zu bringen, ist Grims oberste Priorität. Auch wenn er dafür über Leichen gehen muss. Auch wenn er dafür seine Brüder verraten muss. Auch wenn es ihn das Leben kosten kann.

Bibliografische Angaben:
Sprache:
Deutsch
gelesene Ausgabe:
eBook/Hörbuch
Verlag:
Lyx.digital/Lyx.Audio
Erscheinungsdatum:
01.03.2020

Meine Meinung zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich begehren

Der Abschluss einer Reihe ist immer ein Abschied von seinen Figuren. Bei diesem Roman ist es ein Ende mit Schrecken für mich geworden, denn ich habe die ersten beiden Teile verschlungen und war sowohl beim ersten als auch beim zweiten überzeugt, dass sie sehr gut sind. Dann kam Band drei. Zwar war das Vergnügen von kurzer Dauer und kurzweilig, sodass ich am Ende nicht zu sehr das Gefühl hatte Zeit, zu verschwenden, aber gerade zum Schluss der Geschichte, der ja eigentlich nochmal fesseln sollte, war ich irgendwann raus. Denn was ich nicht leiden kann, ist, wenn Storys vorhersehbar werden und ich irgendwann weiß, wie es endet, weil die Romance-Klischee-Keule ausgepackt wird. Mal im Ernst: Muss das sein? Dieser Abschluss war der Dark-Romance-Reihe nicht würdig. Die Story vorher war ok, aber das hilft meinem Leseeindruck nicht sehr viel.

Leider trübt das Ende den Rest der Geschichte sehr stark. Ich hatte mich so sehr auf einen passenden Abschluss der Geschichte um die Bedlam Brotherhood gefreut. Es war letztlich sehr unbefriedigend für mich – und das obwohl es einiges an Sex in der Story gab. Gerade diese Szenen sagten mir durchaus zu, denn so oft gibt es Romane, in denen die Sexszenen einfach nur schlecht oder plump geschrieben sind, aber T. M. Frazier vermittelt einem ein realistisches Gefühl und macht die Szenen glaubhaft, dass sie wirklich so passiert sind und nicht, dass man gerade einen beschissenen Porno sieht.

Fazit

Ein für mich enttäuschender Abschluss

One Reply to “[Rezension] T. M. Frazier – Bedlam Brotherhood: Er wird dich begehren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.