Annabell Nolan - Crystal Lake 3: Notfall Liebeskummer

[Rezension] Annabell Nolan – Crystal Lake: Notfall Liebeskummer

(Spoilerwarnung!) Inhaltsangabe des Verlags zu Crystal Lake 3
Allana und James sind endlich ein Paar. Als Kollegen versuchen sie, ihre Beziehung im Krankenhaus jedoch geheim zu halten. In der Zwischenzeit hat Ryan den Sportler Randall Murray letztendlich doch von einer Klage überzeugen können. Und Allana erfährt, dass James ihr etwas verheimlicht, was das Krankenhaus ruinieren könnte. Hat die junge Liebe trotz aller Widrigkeiten eine Chance?
Auf der chirurgischen Station muss sich Clare Hamilton mit dem arroganten Finnley Cooper herumschlagen. Der gutaussehende CEO macht allen Mitarbeitern des Crystal Lake das Leben schwer. Niemand außer Clare soll sich um ihn kümmern – deshalb stellt er sie kurzerhand als seine Privatschwester ein. Während der gemeinsamen Zeit erkennt Clare, dass hinter Finnleys harter Fassade ein liebevoller Mensch steckt. Die beiden kommen sich schnell näher. Doch Oberschwester Denise Keller hat ebenfalls ein Auge auf den CEO geworfen – und sie kämpft nicht immer mit fairen Mitteln …

Bibliografische Angaben:
Sprache:
Deutsch
gelesene Ausgabe:
eBook
Verlag:
Be Heartbeat (Bastei Lübbe)
Erscheinungsdatum:
28.06.2019

Meine Meinung zu Crystal Lake

Langsam bin ich bin der Crystal Lake Reihe zwiegespalten. Mir ist natürlich bewusst, dass es am Ende darum geht, dass es Kurzgeschichten sind, die sin sich abgeschlossen sind. Aber muss sich immer eine Geschichte ständig wiederholen? Notfall Liebeskummer ist die dritte Folge und zum dritten Mal erzählt Annabell Nolan die Liebesgeschichte zwischen einem Patienten und einer Angestellten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine gute Arztserie ständig diese Thematik in den Vordergrund stellt. Mir sind zwar nur Dr. House und deutsche Serien wie “Dr. Stefan Frank” oder “Schwester Stefanie” bekannt, aber dort hatte nicht jede Folge eine andere Angestellte eine Liebesbeziehung zum neusten Patienten. Auf Dauer wird das doch echt langweilig. Daher verstehe ich auch nicht, warum andere Leser so etwas feiern, denn zum dritten Mal in Folge ist halt auch nervig. Und jetzt habe ich den Klappentext der nächsten Folge gelesen … schon wieder. Schlafen einem Autor beim Schreiben da nicht die Füße ein, wenn er immer das gleiche schreibt? Ich verstehe es einfach nicht.

Ein Lichtblick ist die Rahmenhandlung, die sich seit der ersten Folge entwickelt. Die Klage gegen die Klinik. Der Ex-Mann von Allana macht ihr so das Leben schwer und sie kann sich kaum auf eine neue Beziehung einlassen, weil es ihr schwer fällt, jemandem wieder zu vertrauen. Diese Handlung fesselte mich am Ende doch an die Reihe. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und ob die Klinik mit einem blauen Auge davon kommt, da jetzt einige “Abgründe” auftauchen rund um die Klage.

Fazit

All meiner Kritik zum Trotz: Alles in allem liest sich die Geschichte gut, aber ich werde es mir nochmal überlegen, ob ich zur vierten Folge greife.

Rezensionen der vorherigen Folgen

Diagnose Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.