Lifestyle

Literaturverfilmungen … in Serie!

2. Mai 2018

Literaturverfilmungen gibt es unzählige: Die Tribute von Panem, Harry Potter, und wie sie nicht alle heißen. Doch es gibt auch Bücher, die als Serie verfilmt worden sind. Und zwar gar nicht mal so wenige. Von einige Serien hättet ihr vermutlich nie gedacht, dass sie auf einer Buchvorlage basieren.

Kinofilme auf Buchvorlage kann jeder sicher ohne Probleme zahlreich aufzählen – Zumal jedes Jahr aufs neue viele Literaturverfilmungen für diverse Preise wie den Oscar nominiert werden. Doch wer schafft es mindestens zehn Serien aufzuzählen, die auf Büchern basieren? Wohl die wenigstens. Und das obwohl, einige Serien sehr beliebt sind.

Ich möchte an dieser Stelle keine inhaltlichen Angaben machen, da ich nicht alle Serien gesehen und auch nicht alle Bücher gelesen habe.

Welche Serien sind Literaturverfilmungen?

Natürlich können an dieser Stelle nicht sämtliche Serie aufgezählt werden, aber ein paar möchte ich euch näher bringen und ans Herz legen.

Übernatürliche Serien

Es gibt mittlerweile zahlreiche Serien, deren Protagonisten übernatürliche Wesen sind. Bitten, Teen Wolf, Vampire Diaries, True Blood … Drei der aufgezählten Serien basieren tatsächlich auf Büchern. Die bekannteste Buchreihe dürften wohl Vampire Diaries und True Blood sein.
Vampire Diaries ist eine Buchreihe, die nach vier Bänden abgeschlossen war. Jedoch haben Ghostwriter noch weitere Bände verfasst. Auch True Blood ist seit 2012 abgeschlossen, doch noch heute verkaufen sich beide Bücherserien sehr gut. Vermutlich haben die Serien einen großen Anteil daran. Doch wusstet ihr, dass auch Bitten auf einer Buchreihe basiert? Kelley Armstrong hat ihre Otherworld hat einen Vertrag über zwölf Bücher, die bereits alle erschienen sind. Leider gibt es noch nicht alle Bände in deutscher Sprache zu kaufen. Außerdem hat die Autorin einige Kurzgeschichte geschrieben, die ebenfalls im Otherworld-Universum spielen.
Wenn man von übernatürlichen Serien und Literaturverfilmungen spricht, darf eine Serie nicht fehlen: Shadowhunters. Die “Mortal Instruments”-Reihe war zunächst als Kinofilm-Reihe gedacht, doch der Film mit Lily Colins und Jamie Campbell Bower floppte, sodass die Macher nach einem Film die Reihe wieder eingestellt haben. Einige Jahre später hat nun Netflix die Chance genutzt und aus den Büchern eine Serie gemacht, die derzeit erfolgreich bei dem Streaming-Anbieter ausgestrahlt wird.

Kriminalserien

Sherlock (Bildrechte: BBC/Katy Foster)Sehr beliebt für Serien sind auch Krimis. Viele Helden der Kriminalliteratur lösen zahlreiche Fälle in Buchreihen. So auch der bekannteste Detektiv Sherlock Holmes. Ihm wurde nicht nur eine Serie gewidmet. Die wohl bekanntesten Beispiele sind Sherlock und Elementary. In beiden Serien wurde Sherlock Holmes in die heutige Zeit verlegt. Während Sherlock in Elementary weiter weg vom Original Sherlock von Conan Arthur Doyle ist, ist Sherlock in der gleichnamigen Serie umso näher an seinem Vorbild. Vielleicht bin ich etwas parteiisch, aber Benedict Cumberbatch ist wohl einer der besten Sherlocks, die die Welt gesehen hat. Übrigens Fun Fact am Rande: Dr. House basiert auch teilweise auf Sherlock Holmes.
Doch nicht nur Sherlock Holmes hat es in Serie geschafft. Vielen von euch ist sicher Tess Gerritsen ein Begriff. Ihre Romane sind ein Verkaufsschlager. Doch nur wenige wissen, dass die US-Erfolgsserie Rizzoli & Isles auf ihren Büchern basiert. Auch die Serie Bones ist im TV ein großer Erfolg. Wem Kathy Reichs ein Begriff ist, kennt sicher die Temperance-Brennan-Romane und genau die sind die Vorlage für die Serie. Doch damit nicht genug: Auch Amazon hat eine Erfolgsserie produziert, deren Idee auf einer Romanvorlage basiert. Die Rede ist natürlich von Bosch! Der Ermittler stammt nämlich eigentlich aus der Feder von Autor Michael Connelly. Er ist auch der ausführende Produzent der Serie und hat somit auch dabei die Finger ins Spiel. Übrigens ist die Reihe um Harry Bosch noch nicht abgeschlossen. Fans und alle, die es werden wollen, dürfen sich also auf Nachschub freuen. Sowohl bei Amazon Prime Video als auch im Bücherregal.

Serien für Heranwachsende

Buchcover: Ich bin Tess (Bildrechte: Loewe Verlag)Fans von script5 bzw. dem Loewe Verlag werden bei “Ich bin Tess” sofort wissen, wovon die Rede ist. Netflix-Nutzer ist vermutlich “Kiss me first” eher ein Begriff. Dass diese Netflix-Serie auf dem genannten Roman basiert, wissen wohl eher wenige. Oder? Mittlerweile werben die beiden Verlage damit.
Eine der wohl bekanntesten Netflix-Serien des letzten Jahres ist “Tote Mädchen lügen nicht”. Die meisten wissen mittlerweile wohl auch, dass die Serie auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher basiert. Interessant ist jedoch der Fakt, dass der Roman eigentlich zu Ende erzählt ist. Die angekündigte zweite Staffel der Serie ist also ein Weiterdreh der Geschichte, die Jay Asher (noch) nicht zu Papier gebracht hat. Aber wer weiß? Was nicht ist, kann noch werden.
Die Liste der Literaturverfilmungen für Heranwachsende ist noch ziemlich lang. Ihr nehmt es mir sicher nicht krumm, wenn ich jetzt nur noch eine Serie nenne: Pretty Little Liars. Eine meiner Lieblingsserien. Auch hier war zuvor eine Autorin am Werk. Marlene I. King hat aus den Romanen von Sara Shepard anschließend das gemacht, was wir heute von Aria, Spencer und Co. kennen. Eine Kommilitonin hat mir vor einer Weile empfohlen, die Bücher von Sara Shepard als eigenständig zu lesen, da die Serie etwas weiter weg ist von der Vorlage.

Das waren natürlich nicht alle Serien, die auf Büchern basieren. Game of Thrones fehlt natürlich oder auch The Man in the high Castle. Aber mit diesem Thema könnte man noch zehn Beiträge füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Cookies und Nutzerdaten. Bitte entscheide dich, ob du zustimmst oder ablehnst!
326