Autorenquickie

Autorenquickie mit Mimi Heeger

Die Spannung steigt die Hälfte der Winter of Love Reihe ist geschafft. Heute erscheint die Geschichte von Anna und Vince. Sie wurde geschrieben von der lieben Mimi Heeger, deren Debüt “Secret Kiss – Die Tochter vom Coach” habe ich ja bereits vor einer Weile gelesen und geliebt. Was Schreiben und Handschuhe miteinander zu tun haben, erzählt Mimi im Autorenquickie.

Mimi HeegerStell dich doch bitte kurz vor!

Mein Name ist Michaela Heeger, ich schreibe aber unter meinem Spitznamen Mimi Heeger. Ich bin seit vielen Jahren glückliche 25 😉 und habe zwei Söhne. Die beiden coolsten Kids der Welt sind einfach schon unglaubliche 9 und 6 und bekommen neben meinem Ehemann und unserem kleinen Hund das meiste meiner Zeit ab.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Zum Schreiben gekommen…. Hm… So durch irgendwas dazu gekommen bin ich nicht. Da war einfach was in meinem Kopf, was raus wollte😅

Welche Schreibrituale hast du?

Richtige Rituale habe ich eigentlich nicht wirklich. Ich kann im stillen Büro genauso schreiben wie in einem rappelvollen Starbucks. Und damit wären wir beim einzigen Ritual: Kaffee!! Ah… Und ich trage sehr oft Handschuhe beim schreiben, weil ich immer kalte Hände habe 😂

Was machst du bei Rückschlägen (Schreibblockaden, Ablehnungen etc.)?

Tja… Die Niederlagen… Da müssen wir alle durch. Da heißt es nur direkt wieder aufsteigen aufs Pferd. Mir hilft oft ein Gedanke wie “und jetzt erst recht” um mich neu zu motivieren

Wie bist du zu deinem Verlag gekommen?

Impress war der erste Verlag, an den ich Secret Kiss geschickt habe und vier Wochen später kam die Zusage. Nenn es Glück, Fügung oder meinetwegen auch Talent, aber diese EMail hat mein Leben verändert. Dafür werde ich ewig dankbar sein.

Welche Schreibtipps hast du für Neulinge?

Schreibtipps ist bei mir schwierig. Viele Autoren arbeiten ja mit tollen Systemen und Programmen. Ich kann nur sagen, wie ich es mache: Eine einfache Methode. Aus dem Herz einfach aufs Papier. Was aus unserem Inneren kommt, kann niemals falsch sein.

Was ist dir bei deinen Geschichten wichtig?

Bei meinen Geschichten ist mir wichtig, dass Gefühl darinsteckt. Da ich bislang nur im Romance Bereich schreibe (ich betone das bislang) gehört für mich das Gefühl von der ersten bis zur letzten Seite dazu.

Mit welchem deiner Charaktere würdest du gerne mal einen Tag verbringen und wieso?

Das ist einfach. Und zwar mit Noah. Noch kennen meine Leser ihn nicht. Aber einen Tag mit Noah in Amsterdam wäre schon ein absoluter Traum. Wobei… Mit Vince in der Geislerhütte…Oder mit Sam in seinem schwarzen Auto durch England fahren… Oder was ist eigentlich mit…Pssst!! Von denen darfst du doch noch nichts verraten. Ach ja…Danke innere Bremse. ;-P

Danke, Mimi, dass du dich den Fragen gestellt hast.

Hier geht’s zu den bisher erschienenen Autorenquickies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.