Welche Apps brauche ich auf dem Smartphone?

Wer kennt das nicht, neues Smartphone und schon überlegt man: „Was brauche ich eigentlich?“ Anfangs funktioniert diese Taktik relativ gut, doch irgendwann sind die Geräte voll mit unnötigem Kram. Ich möchte euch heute zeigen, welches meine Lieblingsapps sind.

Ich könnte hier jetzt Facebook, WhatsApp und wie sie nicht alle heißen, aufzählen, aber das wären an dieser Stelle die falschen Apps. Denn die hat jeder. Über die muss man nicht noch reden.

Netflix

Wer kommt mittlerweile noch ohne sie aus? Streaminganbieter. Über meinen Freund nutze ich Netflix. Meistens schaue ich Serien und Filme mit dem Smartphone oder meinem Tablet. Wir haben ein schrecklich langsames Internet (2 Mbit/s … ja sowas gibt’s noch), daher kann ich leider nicht so oft schauen, weil wir mit zahlreichen Geräten die Leitung verstopfen. Aber hey es funktioniert und das ist wichtig.

Wetter

Einige werden jetzt denken: „Echt jetzt?“ Ja meine Güte ich nutze die Wetter-App, die bei Apple vorinstalliert ist. Sie ist alles andere als perfekt, aber sie reicht, um mal schnell die Lage zu checken, auch die der nächsten Tage. Die App gibt es in der Form für Android nicht, aber Apple bezieht die Daten von Anbieter The Weather Channel, den es auch auf Deutsch gibt.

TV Showtime

Lange habe ich nach einer App gesucht, mit der ich meinen Serienkonsum tracken kann und auch sehen kann, bei welcher Folge ich aufgehört habe, wenn ich eine Serie länger nicht gesehen habe. Vor ca. einem Jahr habe ich dann endlich TV Showtime entdeckt. Diese App hat mein Leben gerettet. Es handelt sich nicht nur um eine Trackingapp sondern auch um eine Community, in der man sich mit Fans austauschen kann. Ein lustiges Feature ist, dass die App ausrechnet, wieviel Zeit man damit verbracht hat, Serien zu schauen. Es gibt auch einige Pro-Features, zum Beispiel, dass man angeben kann, wenn man eine Serie nochmal anschaut, aber mir reicht die normale Version.

WordPress

Mein kleiner Lebensretter, wenn ich unterwegs bin und nicht vorbloggen konnte. Die App habe ich auch auf dem iPad. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Beiträge ich schon am Handy oder am Tablet geschrieben habe. Normalerweise schreibe ich meine Beiträge am Laptop (weil ich keinen PC habe), aber in der Not muss die App ran. Außerdem lade ich auch mal Bilder über die App hoch, wenn ich mit dem Handy welche gemacht habe, wobei ich vorhin festgestellt habe, dass ich entweder zu blöd bin, oder das Feature entfernt wurde (Weiß da jemand von euch was?)

Pinterest

Ja ich weiß, ihr kennt sie alle, aber aktuell merke ich, wie nützlich diese App bzw. die Seite selbst eigentlich ist. So viel Inspiration fürs Bloggen oder mein Bullet Journal. Und vieles mehr. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht bei Pinterest rumlungere und mal schaue, was es so neues gibt. Schon beim Öffnen warten unzählige Vorschläge zur Inspiration auf den Nutzer.

Habt ihr Lieblingsapps? Welche Apps könnt ihr nicht mehr deinstallieren?

Liebe Grüße
Jess

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Hey,
    und ich dachte, es kommen „Tipps und Tricks für den Alltag“-Apps :)
    Ich stelle fest, dass sich mein Handy Speicher irgendwie von selbst füllt, obwohl ich gar nicht so viele Apps auf dem Smartphone habe.
    Neben den Messengern (Telegram und WhatsApp) möchte ich auf keinen Fall auf folgende Apps verzichten:
    – KNF Reader (damit kann ich einfach und schnell Texte einscannen und mir vorlesen lassen)
    – DB Navigator (sagt mir meine Bahnverbindungen – momentan wieder zuverlässig – an)
    – Twitter (ist einfach wahnsinnig unterhaltsam)

    Dann nutze ich noch die vorinstallierten Apps auf meinem Smartphone:
    – Notizen (da sammel ich u.a. auch Blog Ideen)
    – Kalender (ohne den Kalender geht gar nichts)

    Du siehst: Ich bin da sehr bescheiden :)
    viele Grüße
    Emma

  2. Interessant zu sehen, bei mir ist es teils ähnlich. Für mich ist eine Serien-App auch echt wichtig, wobei sich das verringert hat, seit ich Netflix habe (was mir am Handy aber zu klein ist). Da wird sich ja automatisch gemerkt, wo man stehen geblieben ist. Ich nutze dafür „TV-Serie“, weil ich die einfacher und übersichtlicher finde. Dann mag ich noch „Forest“, eine App die die Benutzung des smartphones für die eingestellte Zeit einschränkt, damit man sich nicht von Aufgaben ablenken lässt, indem man ständig das Handy in der Hand hat. Die App der Bahn finde ich auch echt praktisch, sowie „Wunderlist“, eine App für To-Do-Listen. Daneben natürlich diverse Social Media, ohne die man mittlerweile ja kaum noch leben kann :D

    Liebe Grüße!

  3. Hallo
    Ich habe mich schon von so vielen Apps verabschiedet. Ich habe nur mehr Facebook und Google+ sowie Instagram von den sozialen Apps oben. WordPress habe ich auch. Netflix gucke ich nur am TV, aber unser Internet ist schneller. Amazon ist auch noch wichtig für mich, wie Ali Express
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen