Warum habe ich soviel davon? – Heute: Duschzeug

Hey Beauty-Freakies,

vor kurzem hab ich euch ja schon meine stattliche Zahnpasta-Sammlung vorgestellt, von der ich euch übrigens grüßen soll. Heute möchte ich euch eine weitere Sammlung vorstellen. Ich weiß auch nicht, irgendwie hab ich nen großen Faible für Duschgele jeglicher Art und Form. Kennt ihr das auch? Ihr kommt in den Drogeriemarkt des Vertrauens und plötzlich haben die eine neue Limited Edition und die Duschgele riechen dann auch noch so verdammt lecker?! Zu allem Übel kosten sie dann nicht mal 1 Euro. Wie soll man da noch widerstehen? Genau: Gar nicht! Mitnehmen! Scheiß drauf, ob man es eigentlich schon hat aus dem letzten Jahr. Die Verpackung ist hübscher oder es kommt nächstes Jahr nicht mehr. Man muss auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Gratis Proben bei Eröffnungen tuen dann den Rest. Ach und die beste Freundin weiß ja auch, wie sehr man auf diese eine Marke steht, seit man 3 Wochen zu vor die Reisegröße für 1 Euro erstanden hat, um sie in die Tasche zu stecken, die immer mit geht zum Freund. Da schenkt sie einem doch gerne die große Flasche zum Geburtstag für zu Hause. Man hat ja nie genug Duschzeug zu Hause. Und die Mutter vom neuen Freund schenkt einem gleich Mal das teure Marken Duschgel zu Weihnachten. Riecht ja auch so gut. Und die Gratisbeigabe beim Rasierer will man dann ja auch nicht einfach verkaufen oder so. Aber schaut euch das Dilemma selbst an:

Duschgel

Mag dm oder so vielleicht meine nächste Wasserrechnung zahlen, damit ich 24 Stunden am Tag duschen kann, um alles aufzubrauchen?

Zeigt mir doch mal eure Duschgelsammlungen. Einfach in die Kommentare.

Liebe Grüße
Jess

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Hallo Liebes :)
    da hast du ja einiges angesammelt :)
    ich finde Balea auch toll :)
    von today (Rewe) kann ich dir hingegen nur abraten.
    lg

  2. Nö, nö, meine Duschgelsammlung zeige ich dir lieber nicht! ;-) Aber es ist schon interessant, wie schnell sich manche Kosmetika ansammeln – ob man will oder nicht. Gestern habe ich aus Spaß mal meine Zahnpastatuben gezählt … Und dann überlegt, ob ich darüber nicht bloggen soll. Nachdem ich deinen lustigen Post gelesen habe, wächst meine Motivation, diese Idee umzusetzen.

    Herzliche Grüße und allzeit warmes Wasser!

    Sissi

Kommentar verfassen