[Stöckchen] Wie ticke ich beim Bloggen?

Hallo Freakies,
heute gibts es ein Stöckchen, dass ich bei Neontraum.de entdeckt habe. Normalerweise bin ich ja damit sehr zurückhaltend, aber das finde ich echt super. Daher will ich gleich loslegen.

1. Du besuchst einen neuen Blog. Was liest du als erstes?
Zunächst schaue ich mich auf der Startseite um, aber meistens nur kurz, weil ich wissen will, mit wem ich es zu tun habe. Daher ist mein erster Klick meist direkt auf die Seite über die Bloggerin/den Blogger und über den Blog. Doch: wenn mich das Layout der Seite gar nicht anspricht, weil es z.B. überall blinkt oder die Farben sich beißen, dann geht der erste Klick direkt auf das (x).

2. Interessiert dich die “Über-Seite”, falls vorhanden, weil du etwas über die Person erfahren möchtest, die da schreibt?
Wie eben bereits erwähnt, ist diese Seite meist meine erste Anlaufstelle. Denn der Blogger hinter der Seite, sollte sich damit ein Gesicht verleihen, da es quasi die Visitenkarte ist. Fehlt diese Seite schließe ich den Blog meistens wieder, weil ich nichts lesen will von einer gesichtslosen Person.

3. Schaust du dir auch die vorherigen Einträge an oder nur den aktuellsten?
Wenn ich einen Blog zum ersten Mal lese, schaue ich mir auch ältere Beiträge an, um zu sehen, wie sich der Blogger entwickelt hat. Bei Blogs, die ich regelmäßig lese, schaue ich auch in die älteren Beiträge hinein, um Posts zu lesen, die ich verpasst habe.

4. Liest du manchmal im Archiv?
Eher selten, nur wenn ich etwas bestimmtes suche.

5. Hältst du ein Gästebuch für überflüssig?
Gibt es sowas noch? Ich dachte, die wurden 2012 verboten ;)

6. Müssen dich die Farben und die Gestaltung eines Blogs ansprechen, damit du ihn wieder besuchst?
Ja. Ich geh gefühlt sterben, wenn jemand typografische und farbige Katastrophen von sich gibt.

7. Bist du eher ein Blog- Abonnent und wartest gespannt auf den nächsten Eintrag oder besuchst du einen bestimmten Blog nur bei deiner ausführlichen Blogrunde?
Ich schaue eher mal zufällig wieder herein, weil ich bei Abos vergesse, sie abzurufen. Daher mache ich eher mal 1-2x die Woche eine Runde zu meinen Lieblingsblogs. Die Runde kann sich auch mal verschieben. Aber ich schaue mind. 1x im Monat rein.

8. Wie lange bloggst du schon?
Das hat alles kurz vor meinem Wechsel in die Oberstufe angefangen. Das heißt im Jahr 2006, als ich 15 war.

9. Was findest du interessanter, ein Blog oder ein Forum?
Ich bin mittlerweile eher weniger in Foren unterwegs, weil es ja zig Facebookgruppen gibt. Außerdem finde ich Blogs interessanter, weil man mehr über eine Person findet.

10. Hast du schon mal schlechte Erfahrungen mit dem Bloggen gemacht?
Es gibt immer mal wieder kleinere Rückschläge, aber so richtig negativ kann man das nicht nennen.

11. Findest du es unhöflich, wenn du schon einige Male einen Blog besucht hast, aber keinen Gegenbesuch bekommst?
Nein finde ich so gar nicht. Denn man kann ja niemanden zwingen etwas zu tun. Daher wird man von mir auch keine Kommentare à la „Hi komm doch mal bei mir vorbei“ finden. Ich kommentiere höchst selten, daher darf man sich da durchaus geehrt fühlen ;) Ansonsten bemerkt man gar nicht, dass ich da war.

12. Liest du die Kommentare, die andere vor dir geschrieben haben?
Manchmal schon aber nicht immer. Kommt imer auf die Laune an.

Das waren alle 12 Fragen. Das Stöckchen geht an …. ach wisst ihr was …..jeden, der es haben möchte.

Liebe Grüße
Jess

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Ich habe auch immer Angst vor Augenkrebs, wenn ich Blogs mit einem fürchterlichen Layout sehe. Andererseits haben manche Blogger einfach kein Gefühl für Optik, schreiben aber dennoch gute Artikel.
    LG
    Sabienes

  2. interessante Infos….für mich ist es nicht wichtig ein wirkliches Gesicht vom Blogger zu sehen – weil ich verstehen kann, dass manche eine Privatsphäre haben und doch Dinge teilen wollen – die aber nichts mit dem Aussehen zu tun haben. Vor allem bei Blogs mit Kindern sehe ich das eher kritisch, wenn überall Bilder von ihnen sind….

    LG Line (die übrigens bewusst keine Bilder von sich und ihrer Familie zeigt ;-)

    1. Natürlich ist klar, dass Privatsphäre wichtig ist. Mit Gesicht meine ich auch einfach ein paar Infos zur Person: Alter, vllt aus welcher Gegend man kommt und Hobbys ist dann schon mehr als genug. Fotos muss nicht sein. :) Ich zeige auch keine Fotos meiner Familie. Kinder würden mir sowieso nicht auf den Blog kommen.

      LG Jess

Kommentar verfassen