[Rezension] Rachel Hawkins – Hex Hall #1

Hex Hall 1: Wilder Zauber
Hex Hall 1: Wilder Zauber
Rachel Hawkins
Lyx 2010-07 Taschenbuch 295 Seiten

Nach einem missglückten Liebeszauber wird Sophie Mercer an ein Internat für magische Wesen geschickt. Als sie dort den gut aussehenden Archer trifft, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Doch in Hex hall gehen seltsame Dinge vor sich. Sophies Zimmergenossin wird verdächtigt, andere Schüler angegriffen zu haben. Eine finstere Macht treibt ihr Unwesen an der Schule und Sophie könnte das nächste Opfer sein…

Meine Meinung
Der erste Band der Buchreihe „Hex Hall“ ist das Fantasydebüt der Autorin und man kann sagen, dass sie sich wacker geschlagen hat. Rachel Hawkins führt uns mit Witz und Charm in die Welt von Sophie Merker ein. Sie versucht eine Urban Fantasywelt für den Leser zu erschaffen, indem sie aus scheinbar gewöhnlichen Jugendlichen magische Wesen macht, die in unserer Welt auffällig wurden. Alleine das macht die Geschichte schon sehr amüsant. Eine Hexe, der ein Liebeszauber völlig missglückt, obwohl sie nur helfen wollte, ist schon etwas verrücktes.

Sophie selbst ist für mich ein eher gewöhnlicher Charakter. Leider habe ich es nicht richtig geschafft, mich in sie hineinzuversetzen, obwohl die Geschichte aus ihrer Perspektive geschrieben ist. Sie war für mich nie mein Lieblingscharakter der Story. Um ehrlich zu sein, kristallierte sich bis jetzt noch keiner der Charaktere für mich heraus. Alle sind etwas verquer und naiv. Vor Allem Sophie gehört zu den naiven Charakteren, auch wenn sie sich gegen die dunklen Hexen wehrt, vertraut sie demhingegen Alice, was für mich schon zu Beginn der Bekanntschaft sehr fragwürdig war.

Sehr früh fiel es mir schwer Gefallen an der Geschichte zu finden, denn sie fesselte mich erst nicht. Irgendwie war es eine Story wie jede andere. Eine Jugendliche un ihre Probleme werden näher beschrieben – mehr war es einfach nicht. Interessanter wurde es zwar mit der Zeit wider Erwartens doch noch, aber ich muss sagen, dass Hex Hall sich leider nicht zu einer meiner Lieblingsgeschichten entwickelt hat, wie ich nach den bisherigen Kritiken gehofft hatte. Aber was nicht ist, kann noch werden, denn Hex Hall – Wilder Zauber war nur der erste Band einer Reihe. Durch einen Cliffhanger am ende des ersten Bandes werde ich mir trotz aller Kritik das zweite Band besorgen, dass im März 2011 erscheinen wird.

Fazit
Alles in allem ist Hex Hall für Rachel Hawkins ein rundes Debüt mit Ecken und Kanten.

Bewertung

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen