[Rezension] Loel Zwecker – Was bisher geschah

Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte
Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte
Loel Zwecker
Pantheon Verlag 2010-08-30 Gebundene Ausgabe 384 Seiten

Meine Meinung
Loel Zwecker nimmt uns mit auf eine rasante Reise durch die Menschheitsgeschichte – von den ersten Schriftkulturen in Ägypten, Mesopotamien und Palästina über die europäische Antike, die Hochkulturen Asiens, das Mittelalter bis in die Welt unserer Tage. Originell, klug und überaus unterhaltsam beleuchtet er dabei die vergangenen Epochen rund um den Erdball. Es gibt viel zu entdecken!
In seiner kleinen Weltgeschichte blickt Loel Zwecker zurück auf die letzten fünf Jahrtausende, in denen die Menschen umwälzende Erfindungen machten, riesige Reiche aufbauten und wieder zerstörten, verschiedensten Religionen und Göttern anhingen, brutale Kriege führten und beeindruckende Kunstwerke schufen.
Amazon.de

Loel Zwecker beschäftigt sich auf etwas andere Weise mit der Menschheitsgeschichte, denn sein Werk ist nicht durchgehend trocken, wie man es von Geschichtsbüchern gewohnt ist, sondern durchaus humorvoll geschrieben. Der ganze Roman wird nicht nur von Text begleitet sondern auch durch Bilder von Skulpturen oder Gemälden. Diese kleinen Details lockern alles auch etwas auf, denn man wird nicht von rund 400 Seiten Buchstaben erschlagen, sondern kann sich auch durch die visuelle Unterstützung etwas besser in die Zeit hineinfühlen über die man gerade liest.

Eigentlich war Geschichte nie wirklich mein Bereich, für den ich mich interessiere, aber durch den gewissen Humor und die Leichtigkeit, mit der das Buch geschrieben ist, habe ich es letztlich doch mit Begeisterung gelesen, auch wenn ich anfangs etwas Probleme hatte und voreingenommen war durch schulische Geschichtsbücher, an die ich gewohnt war. Aber wie schon gesagt, schafft es Zwecker auf eine lockere Weise den Leser zu fesseln. So erfahren wir auch durch vergleiche mit unserer Zeit wie z.B. das „Neue Testament“ zum Bestseller werden konnte und die monotheistische Religion Einzug fand.

Fazit
Alle, die Geschichte liebe, werden dieses Buch lieben und alle, die mit Geschichte nichts anfangen können, werden es trotzdem mögen.

Bewertung

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen