[Messe-Guide] Do’s und Don’ts in der Messetasche

12036626_921701071233907_1462836798897728108_n

Hallo Bücher-Freakies,
es ist wieder soweit! Die Frankfurter Buchmesse steht vor der Tür und ich bin schon voll im Messefieber. Daher gibt es bereits heute den ersten Beitrag im Vorfeld. Im Rahmen einer kleinen Blogparade möchte ich euch heute Tipps geben für das Packen der Messetasche, weil man gerade beim ersten Besuch einiges bereuen wird. Das kann ich euch versprechen. Euer Rücken wird es euch danken.

Aber lasst uns erstmal mit der richtigen Messetasche anfangen. Ich unterscheide zwischen 2 Faktoren. Die Ein-Tagestasche und die Mehrtagestasche. Bei meinen ersten Buchmessen habe ich die Mehrtagestasche benutzt. Sie hat einen sehr großen Vorteil, denn sie ist nicht nähernd so schwer, wie die Eintagestasche. Eins nach dem anderen. Die Mehrtagestasche ist ein kleiner Rucksack oder eine kleine Umhängetasche, weil man wesentlich weniger benötigt. Im letzten Jahr habe ich die Mehrtagestasche zum ersten Mal erprobt, um sie dieses Jahr etwas zu verbessern. Ich würde darin einfach eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken verstauen, sowie Geldbeutel mit Eintrittskarte etc. Kalender, Visitenkarten und vielleicht ein Buch, das signiert werden soll. Wer an mehreren Tagen zur Messe geht, wohnt in der Nähe. Also warum sollte man dann gefühlte 20 Kilo auf dem Rücken schleppen. Mir würde dabei sogar meine kleine Kameratasche reichen, denn Geldbeutel passt locker rein und eine Flasche passt in die Seitentasche. Viele Besucher, die mehrere Tage zur Messe gehen, bleiben oft nur für wenige Termine und schauen sich noch etwas um (gerade am ersten Tag), daher braucht man schlicht nicht viel.
messetascheJetzt kommen wir zu der Tasche, die ich brauchen werde. Mich wird man auf der Buchmesse an meinem Jack Wolfskin Rucksack erkennen. Schätzungsweise habe ich dazu noch meine Kameratasche dabei, weil ich (noch) keinen Kamerarucksack habe. Darin befinden sich natürlich mein Geldbeutel, mein Filofax Pocket darin meine Visitenkarten (50 an der Zahl), die braucht ihr ja für eure Termine, wie ihr gestern von Jenny erfahren habt. Außerdem 1 – 2 Bücher (das kommt jetzt darauf an, was ich noch bekomme), die Einladungen zu Bloggertreffen, Bahntickets, Messeeintrittskarte, Kugelschreiber, Frühstück, Snack, Trinken (ganz wichtig!), Kopfhörer, Powerbank (zum Akkuladen). Das ist so die grobe Ausstattung.
293226_original_R_by_babspower_pixelio.deDoch es gibt ein paar Sachen auf die ich genauer eingehen will. Zunächst Essen und Trinken. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist die Nahrungsversorgung auf dem Messegelände ziemlich teuer. Daher kann ich den Tipp geben, geht einfach ins Skyline Plaza. Das ist das Einkaufszentrum am Messegelände. Dort könnt ihr, falls ihr noch was braucht, einfach alles nachkaufen oder, so machen wir es, Mittagessen gehen. Vor allem trinken ist wichtig, denn ihr seid den ganzen Tag auf den Beinen, in stickigen Hallen mit vielen Menschen. Glaubt’s mir da ist der Kreislaufkollaps nicht weit, wenn man das vergisst. Was nehme ich mit? Da bin ich ehrlich gesagt noch unschlüssig. Im Moment würde ich sagen, für morgens einfach Brezeln und für zwischendurch irgendwas leichtes, wie zum Beispiel Gurkenscheiben.
autogrammbuchImmer dran denken, alles sollte platzsparend verpackt werden. In der Eintagestasche schleppt man nicht nur 4 Stunden den Rucksack. Daher solltet ihr es vermeiden zu viele Bücher mitzunehmen. Am besten beschränkt man sich auf 1 – 2 Bücher, die man sich signieren lassen möchte. Alle anderen bleiben zu Hause, sonst hat man am nächsten Tag Rückenschmerzen. Ich werde mich kurzfristig entscheiden, welche ich mitnehme. Für alle anderen Autogramme habe ich mein kleines Büchlein, dass mich seit 4 Jahren zu Konzerten etc. begleitet. Viele Autogramme habe ich noch nicht gesammelt, aber es geht ja nicht um die Menge sondern um die Erinnerungen.
Dann würde ich jedem, der nur einen Tag zur Messe geht eines empfehlen: Nehmt eine Powerbank mit, wenn ihr noch Bus und Bahn nach Hause fahren müsst, denn durch stetiges Fotografieren, posten etc. geht der Akku schneller zu neige, als einem lieb ist. Ich habe mir eine geliehen, um auch einfach mal eine Powerbank auszuprobieren. Wenn das gut klappt, lege ich mir für das nächste derartige Event selbst eine zu.
kamer1Nun ein Tipp für die Fotografen: Eine Speicherkarte ist zu wenig. Das klingt jetzt verrückt, aber es ist einfach so, dass man auch mal filmt und ein Foto nach dem anderen schießt. Ich habe meist mindestens zwei SD-Karten dabei. Außerdem, wenn ihr eine DSRL-Kamera mitnehmt, so wie ich, entscheidet euch für ein Objektiv alles andere ist wahnsinnig. Ich werde mein 55-250mm Objektiv mitnehmen, weil es auf die Nähe gut ist und auf in der Ferne tolle Fotos schießt.
Übrigens, mit Smartphones lässt sich auch Platz sparen. Bücher, die man unterwegs lesen will, kann man sich darauf laden. Im Voraus online gekaufte Bahntickets, sind ebenfalls in der App der Bahn abrufbar. Ihr seht, mit den Jahren eignet man sich einige Kniffe an, um sich nicht den Rücken kaputt zu machen. Eins fehlt aber noch am Ende: Bitte nehmt keine Trollis mit. Ihr müsst euch nicht das gesamte Bücherregal signieren lassen. Die meisten Menschen mit den rollenden Monstern, zermatschen den übrigen Besuchern bloß die Hacken und Zehen. Das muss doch nicht sein.

Jetzt die Frage an euch: Was packt ihr in eure Messetasche?

Liebe Grüße
Jess

Bildquelle: babspower / pixelio.de

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Mensch, das ist ein toller Artikel!
    Meine Messetasche war auch zweiteilig: Der Jutebeutel für die neuen Sachen und der Rucksack für alles andere.
    Meistens war ich zwei Tage auf den Messen, und habe alles für zwei Tage mitgehabt, also auch Essen. Eine Packung Kekse, ein paar Brote, auch Gurke (wirklich ^^) und etwas Obst. Sparsam gequetscht in Brotdosen. Meiste hatte ich auch zwei Wasserflaschen dabei, rechts und links im Rucksack. Das war angenehm.

    Die letzten Jahre habe ich auch auf der Messe gearbeitet und meine Sachen unterbringen können, daher ist es vielleicht nicht verkehrt seine Sachen am Eingang (manchmal ist das auch im Pressebereich möglich) einzuschließen, also Jacke und evtl große Kameratasche oder Ähnliches.

    Btw: Bücher kaufen kann man auf der Messe, allerdings kosten sie dort genausoviel wie im Buchladen. Wenn man das Buch also nicht sofort unbedingt megadringend braucht sollte man es aufschreiben und zuhause kaufen. Damit kommen nämlich die unnötigen Kilos ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Huhu :)

    Ich werde in diesem Jahr auch 2 Taschen packen. Einen kleinen Rucksack, in den die Tagesausrüstung kommt und einen großen Wanderrucksack, wo alles andere (Kleidumg und so) kommt ^-^

    Dein Beitrag ist supertoll und ich hoffe, wir machen solche Touren öfter ;)

    Liebe Grüße,
    Bianca

  3. Aaah!
    Kaum geht mein Semester wieder los, komme ich gar nicht mehr hinterher was das Kommentieren von Beiträgen betrifft.
    Die Sache mit der Messetasche ist wirklich eine verdammt gute Frage: Ich persönlich habe mittlerweile meine Probleme mit Umhängetaschen, sodass es bei mir so oder so auf einen Rucksack hinausläuft. Ich habe mir letztes Jahr auch ein tolles lilanes (passt fast perfekt zum Blogdesign :-) ) Autogrammbuch zugelegt, dass immer noch nicht eingeweiht wurde. (Nachdem ich neulich auf einem Konzert war, ist mir das Buch im Nachhinein eingefallen, als ich mich dann gefragt habe, wo ich das bekommene Autogramm am besten hin mache :-) ).
    Gut zu wissen, das Essen und Trinken erlaubt ist. Auf Festivals wird das ja immer etwas kritisch beäugt.
    An sich hatte ich schon vor einen Koffer mitzunehmen. Den wollte ich aber bei der Garderobe abgeben, keine Panik :-). Letztes Jahr wäre mein Rücken fast gestorben, daher hatte ich für dieses Jahr geplant, so zu packen, dass nicht alles in eine Tasche gequetscht wird.
    viele Grüße und bis hoffentlich persönlich zur Messe (oder so ähnlich :-) )
    Emma
    PS: Entschuldige meine grammatikalischen Aussetzer aber ich bin ziemlich müde.

  4. Huhu :)

    Ich bin in diesem Jahr an 2 Tagen auf der Messe und fahre abends nach Hause (1,5 Std mit dem RE). Ich nehme Essen und Trinken mit, Handy, Tab und die Tickets für Messe und Bahn. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die während der Messe alles posten und werde daher nur Bilder machen und dann abends einen Post auf meinem Blog veröffentlichen. Am Messefreitag habe ich auch noch ein Buch dabei, wobei ich mir ein weiteres auf der Messe zum Signieren kaufen werde. Am Samstag sind es dann zwar 4, aber nur ein HC, dafür 2 der kleinen Carlsen Impress Sonderausgabe und 1 normales Impress-TB. Die sind alle nicht schwer und viel schwerer als 2 HCs wird das auch nicht…
    Mehr wird das auch nicht und was ich nicht dabei habe, habe ich vergessen. ^^

    Liebe Grüße
    Anni-chan

  5. Hey, es ist ein super Artikel geworden und mit Plaza finde ich schonmal ziemlich interessant. so kann ich mir dort auch für abends was holen, da ich nicht jeden Abend essen gehen werde, sondern mit dann einen Salat fürs Hostel holen kann oder was anderes. Mal schauen, was meine Mitbewohner so vorhaben.

    In Leizpig hatte ich zwei Fahrradtrinkflaschen mit, die ich mit Leitungswasser gefüllt habe, die werde ich wohl nach Frankfurt auch wieder mitnehmen. Sollten beide leer sein, kann ich sie auf der Toilette super wieder auffüllen.f

  6. Interessanter Artikel.
    Als ich 2013 das erste Mal auf der Buchmesse war, hatte ich den Fehler begangen und nahm‘ eine Umhängetasche. Meine Schulter hat danach eine komplette Woche gestreikt.
    Seitdem nutze ich nur noch eine Rucksack. hab‘ mir nun auch noch einen Neuen gekauft, mit Rückenpolsterung, damit das nicht nochmal passiert :D

    In den Rucksack hinein kommen eigentlich auch nur mein Filofax, indem ich mir die Termine alle notiert habe, dann noch ein Büchlein für Autogramme und ansonsten auch nur Dinge wie die Eintrittskarten, Geldbeutel, Essen, Trinken und halt noch die Autoschlüssel. Aber das war’s. ich neh’m nicht mal Bücher zum signieren mit. Die Autogramme sammel ich dann lieber in meinem Büchlein, dann hab‘ ich die noch immer, auch wenn das Buch eines Tages dann weiterziehen sollte. :D

Kommentar verfassen