[Gamer-Girl] Pokémon Go! – Endlich auch in Deutschland

Hey ho Gamer-Freakies,
oder sollte ich sagen Pokémon Trainer? Seit heute Mittag ist Pokémon Go endlich auch für uns in Deutschland legal erhältlich ohne umständliche einen australischen Account erstellen zu müssen oder eine Datei herunterzuladen, von der wir nicht wissen, ob sie virenverseucht ist. Diese Chance habe ich direkt genutzt: Nachdem ich zuhause war, habe ich das Spiel heruntergeladen und bin mit einer Freundin losgezogen. Was wir erlebt haben, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

loadingscreen screenSo wird man begrüßt von diesem AR Spiel. Und ganz ehrlich? Ich finde den Ladebildschirm gut, denn ich glaube, dass es genug Vollidioten gibt, die vergessen, dass sie durch die Realität laufen. Mir macht es aber dennoch sehr viel Spaß. Heute war ich vier Kilometer lang mit einer Freundin bei uns im Dorf auf Pokemon-Jagd und wir haben auch einiges gefunden. Darüber hinaus sind uns auch andere Spieler begegnet. Diese erkennt man recht schnell, wenn sie entweder auf Poke-Stopps zu steuern oder einen angrinsen mit dem Smartphone in der Hand, weil sie genau wissen, was du gerade tust. Poke-Stops sind die blauen, würfelförmigen Dinger, die ihr auf dem rechten Bild sehen könnt. Ansonsten gibt es auch Arenen.
pikachu Aber langsam. Sobald ihr durch das Fangen von Pokemon, Aktivieren von Pokestopps und Ausbrüten von Eiern genug EP gesammelt habt, werdet ihr über kurz oder lang Level 5 Trainer. Ab dann gehts los! Zunächst wählt ihr zwischen drei Teams. Rot, Blau und Gelb. Ich persönlich rate ein Team zu wählen, welches noch nicht so viele Arenen in eurer Umgebung hat. Denn sobald ihr gewählt habt, könnt ihr nämlich Arenen für eurer Team gewinnen. Das sind die großen Punkt auf denen Pokemon drauf stehen. Auf dem Foto rechts erkennt man eine rote Arena oben links.
An Pokestopps bekommt ihr neben Items auch möglicherweise Eier. Die unterscheiden sich in ihrer Brutzeit. Es gibt zwei, fünf und zehn Kilometer Eier. Ganz richtig verstanden! Diese Strecken müsst ihr zu Fuß absolvieren, damit ein Pokemon schlüpft. Aus meinem ersten Zwei-Kilometer-Ei schlüpfte das Pikachu, das ihr jetzt auf dem Screenshot links seht. Ich habe mich gefreut wie ein Kleinkind.
raupy uebersichtNatürlich kann man auch Pokemon einfach so fangen. Das Handy vibriert kurz und dann sieht man das Pokemon auf dem Bildschirm in klein und muss es anklicken. Man kann anfangs entscheiden, ob man mit Kamera arbeiten möchte oder ohne. Ich hab meine an und ihr seht auf dem rechten Bild, wie ich ein Raupy mitten auf der Straße gefangen habe. Natürlich stand ich nicht auf der Straße, aber das Raupy, denn ich würde mich nicht in Gefahr bringen für das Spiel. Lieber fange ich ein Pokemon nicht, als dass mir etwas zustößt. Genauso solltet ihr auch denken. Und am Ende des Tages kann man nach einer gemütlichen Runde sich anschauen, welche Pokemon man mittlerweile gefangen hat. Wenn ihr Infos zum genauen Tag haben wollt, klickt ihr euch einfach ins Tagebuch. Ansonsten gibt es die Übersicht die ihr im linken Screenshot findet.

So jetzt meine Frage an euch: Spielt ihr auch? Welche Pokemon habt ihr? Welche würdet ihr haben wollen?

Liebe Grüße
Jess

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen