[Award] Liebster Blog

liebsteraward

Hallo Freakies,

ich wurde getaggt, worüber ich mich sehr freue. Alex von Bookeroo hat mir den Liebster Blog-Award verliehen.

Doch zu erst die Spielregeln:

Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben und nominiere sie. Sage den Leuten Bescheid.
4. Denke dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

und nun zu den Fragen..

1. Wann hat Dich das Buchfieber gepackt?
Schon in der Grundschule als ich das Lesen gelernt habe. Meine Klassenlehrerin, die wir ab der 2. bis zur 4. Klasse hatten, war sehr darauf bedacht viel mit uns zu lesen und damit hat sie mich von Anfang an begeistert, weil ich vorher schon gerne Märchen vorgelesen bekommen hatte.

2. Welches Buch war dafür verantwortlich das Du dem schriftlichen Wort verfallen bist?
Das erste Buch, das ich komplett gelesen hatte war „Jakob ist kein armer Vogel“. Doch wirklich verfallen, bin ich dem Lesen erst mit dem allseitsbekannten, jungen Zauberer Harry Potter. Der erste Band kam raus, als ich in der 3. oder 4. Kasse war und unsere Lehrerin hat uns damals daraus vorgelesen, doch klein Jess war schon immer verdammt neugierig und wollte wissen, wie es weitergeht, also hab ich meine Mutter so lange bequatscht, bis sie mir das Buch kauft. Leider bedachte sie nicht, dass ich die folgenden Bände auch haben wollte. Heute besitze ich sie alle – bis auf den dritten sogar alle auf deutsch und englisch.

3. Fantasy, Jugend, Thriller, Horror etc… Was bevorzugst Du?
Ich habe mit Harry Potter angefangen. Der Roman ordnet sich in All-Age, Urban Fantasy ein und genau diesen beiden Genren bin ich schon immer verfallen. Ich kann nicht mehr ohne Jugendbücher und Fantasy. Daneben lese ich mittlerweile auch gerne Krimis.

4. Welches Buch hat Dir so gar nicht gefallen?
Manche werden mich jetzt für verrückt erklären, aber Tintenherz sagte mir so gar nicht zu. Auch mit Cornelia Funkes Reckless hab ich es versucht, aber mit dieser Autorin werde ich einfach nicht warm.

5. Was war der schlimmste Buchtitel den Du je gesehen hast?
Ich hoffe, es geht hier um den Inhalt, denn ich zähle mich zu den vielen Menschen, die dazu stehen Feuchtgebiete gelesen zu haben. Doch nach etwa 50 Seiten, dachte ich nur noch: „Schön, dass Frau Roche ihre Erfahrung mit uns teilen möchte, aber warum muss sie das der Menschheit antun?“ Damit war das Buch für mich beendet und heute frage ich mich: „Und sowas ist Kulturgut?“

6. Hast Du Lieblingsautoren?
Jussi Adler-Olsen. Ich mag ihn nicht nur als Autor sondern auch als Mensch. Auf der Buchmesse 2011 und 2012 habe ich ihn erlebt und er ist einfach eine tolle Persönlichkeit. Außerdem freue ich mich immer sehr über neue Bücher von Nele Neuhaus.

7. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?
Gute Frage, das ist ja schon ne Weile her. Freakin-Minds ist ja nicht mein erster Blog. Ich war damals 15, als ich angefangen habe. Über diverse Foren bin ich auf die Bildbearbeitung gestoßen und hab das auch fleißig gemacht, daher brauchte ich eine Plattform, um meine Grafiken nicht nur auf der heimischen Festplatte zu haben, also habe ich mir einen Blog erstellt. Aus der anfänglichen Leidenschaft fürs Designen ist nun eine Leidenschaft zum Schreiben geworden.

8. Was passiert mit Deinen gelesenen Büchern?
Wenn ich die Bücher mochte, behalte ich sie. Denn es ist immer möglich, dass ich sie nochmal lesen möchte. Waren sie echt schlecht, landen sie bei ebay, damit sie wenigstens jemand anderen glücklich machen können.

9. Welches Buch kannst Du immer und immer wieder lesen und würdest es am liebsten in einen goldenen Rahmen einschließen?
Glaubt es mir oder nicht, aber Shades of Grey könnte ich noch 100 Mal lesen. Aber auch Harry Potter lese ich sehr sehr gerne.

10. Schonmal in einen Protoganisten verliebt? Wenn ja, wer war der Gute?
Die Frage beantworte ich mit nein.

11. Ertappst Du Dich manchmal dabei das du Menschen in Deiner Umgebung mit Geschichten vergleichst? ( z.B. zu hoher Anspruch an die Romantik in Deinem Leben)
Nicht wirklich. Ich glaube, ich kann Realität und Fiktion sehr gut auseinander halten und übertrage daher nichts fiktives in die reale Welt, aber vermutlich ist das ne „Berufskrankheit“.

Na, wisst ihr jetzt einiges Neues von mir? Dann wollen wir doch mal sehen, was meine 11 Auserwählten berichten dürfen.

Meine Fragen an 11 Blogger
1. Welche beiden Luxusgegenstände würdest du mitnehmen in den Dschungel und warum?
2. Warum würdest du eine Dschungelprüfung ablehnen?
3. Was bedeutet für dich Freundschaft?
4. Was macht einen perfekten Tag für dich aus?
5. Wie gefiel dir das Buch, dass du als letztes gelesen hast?
6. Welcher Kinofilm ist dieses Jahr ein Must-Seen?
7. Wieviele Teile hatte das größte Puzzle, dass du je gemacht hast?
8. Schon mal nen Cronut gegessen?
9. Welche Events hast du für dieses Jahr geplant?
10. Was hälst du von Anglizismen?
11. Um welches Regal im Supermarkt kannst du nicht laufen, ohne etwas zu kaufen?

Bereit für die Fragen? Dann folgen hier meine Auserwählten:

Free like a bird
eine Prise mimimi
Katakomben Krokodil
Genitive
Janines Blog
Dinis Blog
Immer mit Buch
True Light Photography
the seriousness of red lipstick
c’est skadiida
breathtaking

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

Kommentar verfassen